Photovoltaik: Solaranlage im GartenAuf vielen Hausdächern sehen wir sie. Aber Solaranlage gibt es auch für den Garten. Diese Anlagen sind natürlich deutlich kleiner, gut so, denn so haben sie auch im kleinen Schrebergarten Platz. Mit einer solchen Solaranlage sparen Sie Kosten und leisten Ihren Beitrag zum Umweltschutz.

Solaranlagen leisten gute Dienste

Mit einer Solaranlage im Garten können Sie einiges an Stromkosten sparen. Denn der so produzierte Solarstrom ist sehr vielseitig einsetzbar.

Je nach Größe der Photovoltaik-Anlage und den geografischen Voraussetzungen können Sie damit die Pumpe des Gartenteichs betreiben, für Licht sorgen oder sogar Fernsehen oder Ihren Computer nutzen. Haben Sie Ihren Garten in einer sehr sonnenreichen Gegend, werden Sie natürlich mehr Strom produzieren als anderswo. Ihr Gartenhäuschen können Sie gegen zu viel Sonneneinstrahlung beispielsweise mit einer Sonnenschutzfolie von Velken.de schützen. So heißt sich der Raum nicht zu sehr auf. Wenn Ihre Solaranlage für den Garten genügend Strom produziert, können Sie auch einen kleinen Kühlschrank damit betreiben oder für warmes Wasser sorgen.

Die Einsatzgebiete sind also sehr groß und der Nutzen damit auch. Denn Sie produzieren quasi Ihren eigenen Strom auf ganz umweltfreundliche Art und Weise.

Worauf Sie achten sollten

Solaranlagen für den Garten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Sie müssen sich vorab überlegen, wo Sie die Anlage anbringen möchten. Geeignet wäre natürlich das Dach des Gartenhäuschens. Aber auch die Möglichkeit einer Wandmontage besteht. Es gibt sogar Anlagen für den Boden. Suchen Sie sich möglichst den sonnigsten Standort aus. Wichtig ist, dass die Batterie und auch der Laderegler gut vor Feuchtigkeit geschützt werden. Wenn möglich also im Gartenhäuschen unterbringen oder eben ausreichend abdecken.

Kleine Solaranlagen gibt es im Handel schon sehr preisgünstig. Der Preis richtet sich natürlich nach der Art und Größe der Anlage. Anlagen mit Gel-Batterien und eine LCD-Laderegler sind zwar deutlich kostenintensiver, dieser Preis lohnt sich aber. Denn durch die hochwertige Solarbatterie ist sie leistungsstark und von sehr langer Lebensdauer.

Alle Solaranlagen für den Garten haben keinen Speicher. Das heißt, Sie können die produzierte Energie nur sofort nutzen. Die Solaranlage arbeitet nur während der Sonnenstunden. Aber schon das allein reicht aus, um einiges an Stromkosten zu sparen. So haben Sie den Preis der Solaranlage schnell wieder eingespielt.

Titelbild © Vaclav Volrab – shutterstock.com