Das Thema Umweltschutz gewinnt heutzutage immer mehr an Bedeutung. Fragen auch Sie sich manchmal, wie es mit der Umwelt weitergehen soll, wenn sich nicht noch mehr Menschen darum kümmern und machen Sie sich Gedanken, was genau Sie dazu beitragen können? Dafür gibt es jede Menge Möglichkeiten, auch im alltäglichen Leben.

Wie kann ich Gutes tun?

Fangen Sie doch vorerst bei Ihnen zu Hause an. Hier finden Sie sicher einige Punkte, die Sie ändern können. Der erste Schritt zu einem nachhaltigeren Verhalten ist zum Beispiel, dass Sie alle Steckdosenleisten durch solche austauschen, die durch einen Schalter abschaltbar sind. Dadurch ist für Sie einfacher abends, oder auch, wenn Sie einmal wegfahren, alle Geräte, die Strom ziehen könnten, auszuschalten. Doch natürlich ist nicht nur das eine gute Möglichkeit. Besitzen Sie ein Wasserbett? Verringern Sie die Energieeffizienz von Wasserbetten durch ISOLIT, so können Sie ganz einfach Geld sparen und trotzdem angenehme Träume haben. Ist Ihnen dies noch nicht genug, so können Sie auch auf effizientere Geräte umsteigen. Diese haben meist einen niedrigeren Verbrauch und zu dem stoßen sie weniger Schadstoff aus und sind meist sogar deutlich leiser. Doch nicht nur das kann Ihnen dabei helfen. Eine weitere Möglichkeit  Geld und Energie zu sparen besteht in der Nutzung der Heizung. Sollten Sie es warm in Ihrer Wohnung mögen, so ist dies natürlich vollkommen in Ordnung, doch sollten Sie auch hier auf einige Punkte achten. Wenn Sie einmal lüften möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie die Heizung in dieser Zeit runter drehen oder ein sogenanntes Stoßlüften anwenden, das heißt das Fenster zwar nur kurz aber dafür sehr weit öffnen. So kann weniger Wärme nach außen treten und Sie sparen deshalb kostbare Wärmeenergie.

Hilfe beim Sparen vom Fachmann

Ein größerer, aber bedeutend effizienterer Schritt, kann es auch sein, die Dämmung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung zu überprüfen. Durch falsche Bearbeitung der Dämmung und ungenügender Verarbeitung an den Fenstern kann besonders viel Wärme aus dem Haus austreten. Bestellen Sie sich für diesen Check am besten einen Fachmann. Dieser kann ganz genau bestimmen, was bei Ihnen am dringendsten verändert werden muss, wie viel dies kostet und was es für Sie bewirken kann. Mit diesen Punkten werden auch Sie garantiert zu einem Klimaschützer und können sich gut fühlen, etwas für die Umwelt und das Klima getan zu haben.

Titelbild © Andreas Berheide – Panthermedia.net