Ein wichtiger Schritt, die Rohstoffe und Ressourcen des Planeten zu schonen, ist die Steigerung der Energieeffizienz. Die effiziente Nutzung der verfügbaren Energieträger wie Strom, Gas und Öl bietet ein enormes Einsparpotential und bildet einen Grundpfeiler nachhaltigen Handelns. Sowohl aus ökologischen als auch aus ökonomischen Aspekten gehört die Steigerung der Energieeffizienz zur obersten Maxime in Unternehmen, wie auch in privaten Haushalten. Im Folgenden werden Informationen und Tipps vorgestellt, wie jeder von uns Energie effizient nutzen kann und Energiesparpotentiale optimal ausschöpft.

Die Umwelt schützen und gleichzeitig Geld sparen

Die Preise für Energieträger wie Strom, Gas und Öl erreichen stets neue Höchstwerte. Durch die Steigerung der Energieeffizienz im eigenen Haushalt schützen Sie nicht nur die Umwelt, sondern sparen dabei auch noch bares Geld. Nahezu 90 Prozent des Energieverbrauchs in deutschen Haushalten wird für Heizung und Warmwasser verwendet. Das größte Einsparpotential bietet hier eine effektive Dämmung von Wänden, Türen und Fenstern. Insbesondere Altbauten können ihren Energiebedarf hierbei durchschnittlich um 50% verringern. Eine Investition in diesem Bereich kann sich schnell bezahlt machen.

Die größten Stromfresser lauern zumeist bei den Haushaltsgroßgeräten. Heutzutage verbrauchen Waschmaschinen, Trockner, Gefrier- und Kühlgeräte rund die Hälfte als noch vor 20 Jahren. Besonders energieeffiziente Geräte können den Durchschnittsverbrauch sogar noch deutlich unterbieten. Kontrollieren Sie gegebenenfalls den Stromverbrauch alter Haushaltsgeräte mit einem Strommessgerät (für ca. 15 Euro im Baumarkt erhältlich). So können Sie berechnen, ab wann sich eine Neuinvestition rentiert. Vergleichen Sie bei der Neuanschaffung die Verbrauchswerte und Energieeffizienzklassen. Vor allem besonders billige Geräte sind oft ineffizient und verbrauchen unverhältnismäßig viel Strom, sodass die niedrigeren Anschaffungskosten durch die höheren Betriebskosten aufgefressen werden.

Strom- und Gasanbieter vergleichen

Ist das Energiesparpotential im Haushalt ausgeschöpft, gibt es einen weiteren großen Sparfaktor: die Bezugspreise für Strom und Gas. Ein Stromvergleich und Gasvergleich lässt sich über entsprechende Vergleichsrechner im Internet durchführen. Viele Anbieter haben zudem spezielle Ökostrom und Ökogas Tarife Angebot. Nutzt man diese, leistet man gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung und spart obendrein bis zu 30% im Vergleich zu den regionalen Versorgern. Der Ökostrom wird in Deutschland aus Windenergie, Solarenergie, Biomasse und Wasserkraft gewonnen. Beim Ökogas hingegen gibt es sehr unterschiedliche Tarifstrukturen. Einige Anbieter kaufen “lediglich” Emissionszertifikate, welche dem CO2-Ausstoss neutralisieren sollen. Echtes Biogas wird hingegen aus der Vergärung regenerativer Materialien erzeugt.